Das Team hinter dem Zimmermann Porsche: Mathol Racing

Seit fünf Jahren besteht die Partnerschaft von Zimmermann, dem Hersteller von Bremsenkomponenten, und Mathol Racing. Im Rahmen der Zusammenarbeit wurde bisher ein Porsche Cayman S in der Klasse V6 in der VLN und beim 24h-Rennen auf der Nürburgring-Nordschleife eingesetzt.

Mathol Racing schaut mittlerweile auf eine erfolgreiche Vergangenheit zurück. 2017 feierte das Team aus Diez sein 10-jähriges Jubiläum am Nürburgring. Teamchef Matthias Holle. „Wie schnell die Zeit vergeht. Am Anfang habe ich nicht gedacht, dass mein Engagement so lange dauern würde.“

Der Kaufmann aus Hamm in Westfalen wurde von Rallye-Legende Walter Röhrl zum Motorsport gebracht, der ihn bei einem Fahrerlehrgang vom schnellen Fahren überzeugte. Nach einigen Gastspielen bei verschiedenen Teams am Nürburgring entschied sich Holle sein eigenes Team für die VLN aufzubauen. „Anfangs bin ich mit einer ganz kleinen Mannschaft angetreten, die einen Honda S 2000 in Markenpokal des japanischen Herstellers eingesetzt hat. Zunächst ging es nur darum, selbst zu fahren. Motorsport war mein Hobby.“ Mit der Gründung von Mathol Racing nahm das Projekt etwas später eine andere Richtung.

„Anfangs saß ich noch selbst hinter dem Lenkrad, aber als wir immer mehr Autos eingesetzt haben, wanderte mein Helm 2013 an den berühmten Nagel. Wir haben uns kontinuierlich vergrößert.“ Zuletzt waren Autos aus der GT4-Klasse und der V6-Klasse die Speerspitzen des Teams. Der von Zimmermann-Porsche Cayman S gehört in der in der Klasse V6 zu den schnellsten Fahrzeugen. Für den Hersteller von Bremsenkomponenten ist der Motorsport die ideale Herausforderung, um dort für die Serie entwickelte Teile auf ihre Tauglichkeit zu testen.

Holle: „Mittlerweile sind wir in der VLN etabliert. Das Team hat acht festangestellte Mitarbeiter. An den Rennwochenenden kommen je nach Anzahl der eingesetzten Fahrzeuge noch einige Personen hinzu. Das Fahren vermisse ich nicht mehr, das Organisieren des Teams bereitet mir großen Spaß.“ Allerdings haben sich die Anforderungen im Lauf der Zeit verändert. Es geht nicht mehr einzig darum, die Autos vorzubereiten und einzusetzen. Heute ist ein Team der Dienstleister, der für seine Fahrer einen optimalen Job abliefern muss.“

In der Saison 2019 verstärken Zimmermann und Mathol Racing ihr gemeinsames Engagement. Den Porsche Cayman in der Klasse V6 fahren der Fahrwerksspezialist Wolfgang Weber, der zweimalige RCN-Meister Alexander Fielenbach und der schnelle Argentinier Roberto Falcon. Ziel: möglichst viele Klassen- und Wertungsgruppensiege bei den VLN-Produktionswagen.

News