VLN2: Zimmermann Porsche auf Platz 1

Schon seit der letzten Saison kooperieren die Otto Zimmermann GmbH und der Rennstall Mathol Racing miteinander. Der Bremsenhersteller hat mit Mathol Racing einen kompetenten Partner zur Weiterentwicklung der eigenen Produkte gefunden. In diesem Jahr wird mit dem „Zimmermann-Porsche“ ein Porsche Cayman S komplett im Branding der Bremsenexperten in der VLN Langstreckenmeisterschaft auftreten. In der Klasse V6 wollen die beiden Piloten Claudius Karch und Ivan Jacoma möglichst viele Klassensiege einfahren und so am Ende weit oben in der Tabelle stehen. Musste das erste Rennen noch ohne Ergebnis frühzeitig durch die Rennleitung abgebrochen werden, so konnte jetzt beim zweiten Lauf und dem eigentlichen Saisonauftakt direkt der erste Sieg eingefahren werden.

 

Bei typischem Eifelwetter hatten es die über 180 gestarteten Fahrzeuge nicht leicht. Regen zum Trainingsende, halbtrockene Piste zum Start und ein heftiger Wolkenbruch nach etwa zweieinhalb Stunden Renndauer bereiteten so Manchem im Fahrerlager Kopfschmerzen. „Wir sind sicherheitshalber mit Regenreifen gestartet, auch wenn wir nach nur einer Runde wechseln mussten“, erklärte Mathol-Teamchef Matthias Holle. Doch die Entscheidung war goldrichtig. Von Beginn an setzte sich der Zimmermann-Porsche von seinen Gegnern ab.

 

Etwas kritisch wurde es erst, als beim Wolkenbruch Ivan Jacoma durch Aquaplaning von der Piste rutschte und die Leitplanke touchierte. Glücklicherweise hielt sich der Schaden klar in Grenzen und nachdem der Cayman in der Box frische Regenreifen bekommen hatte, konnte es leicht lädiert weitergehen. „Das ist an dieser Stelle auch einfach mal das Glück, was man haben muss“, erklärte Holle, „der Sieg war mit der fahrerischen Leistung am Ende aber mehr als verdient.“

 

Besser hätte der Auftakt für den Zimmermann-Porsche also nicht laufen können. Der Cayman ist schnell und fällt dank des großen „Z“ auf der Motorhaube auch bei den Fans sofort auf. In den nächsten drei Wochen wird das Fahrzeug jetzt auf das 24-Stunden-Rennen vorbereitet. Der Start in die VLN-Saison war ein guter Probelauf für die Hatz zweimal um die Uhr. Bei der Otto Zimmermann GmbH hofft man jetzt, dass es auch Mitte Mai ähnlich erfolgreich verläuft und der nächste Erfolg im Motorsport gefeiert werden kann.

News