VLN-Titel in der Klasse V6

Erfolgreiche Saison für Zimmermann-Porsche Cayman am Nürburgring

Zimmermann, Hersteller von Bremsenkomponenten, und Partner Mathol Racing konnten am Ende einer erfolgreichen Saison noch einmal richtig feiern. Der Porsche Cayman S holte den Titel in der Klasse V6 bei der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring 2019.

Der Zimmermann-Porsche Cayman S kann auf eine erfolgreiche Saison in der VLN Langstreckenmeisterschaft Nürburgring zurückblicken. Nachdem der von Mathol-Racing eingesetzte Zimmermann-Porsche in der Klasse V6 keinen einzigen Ausfall zu verzeichnen hatte, konnte das Team am Ende auch noch den Pokal für den VLN-Titel in Klasse in Empfang nehmen.

Dies geschah nach der offiziellen Jahressiegerehrung, da aufgrund einer Berufungsverhandlung das Endergebnis noch bestätigt werden musste.

Der seit langem erfolgreiche Porsche Cayman S in der Klasse V6 wurde in diesem Jahr von den drei schnellen Zimmermann-Stammpiloten Wolfgang Weber, Alexander Fielenbach und Roberto Falcon gefahren. In der zweiten Saisonhälfte nahmen bei einzelnen Veranstaltungen der erfahrene Profi Henrik Still und Bentley-Werksfahrer Andy Soucek hinter dem Steuer Platz. Bei den letzten zwei Rennen ersetzte der Argentinier Marcos Adolfo Vazquez seinen verhinderten Landsmann Roberto Falcon.

Die Saisonbilanz war großartig. Bei acht VLN-Läufen – ein Rennen wurde nach einem Wintereinbruch abgesagt – kam der Zimmermann-Cayman immer ins Ziel. Viermal gab es den Klassensieg, dazu dreimal den Erfolg in der Wertungsgruppe. Darüber hinaus gab es drei zweite Plätze und einen dritten Rang.

News